Vakanzen

Solo-Schlagzeug 100% (1)


  • Augsburger Philharmoniker logo
  • Art: Fest . Endet: in 3 Tage

  • Vollständige Beschreibung

  • Solo-Schlagzeug - 100% (Fest)

  • Verpflichtung zu

  • Pauke

  • Anzahl der freien Stellen

  • 1

  • Anstellung

  • Fest

  • Laufzeit / Beginn

  • Nach Vereinbarung

  • Bewerbungsschluss

  • 31.05.2018

  • Weitere Anmerkungen

  • Mit Verpflichtung zum Drum-Set.

    Fahrtkosten werden nicht übernommen.

  • Probespiel(e)

    • Vorprobespiel: 25.06.2018 - 10:00Uhr
      Ort: Theater Augsburg/martini-Park, Provinostraße 52 / Zugang über Schäfflerbachstraße, 86153 Augsburg, Deutschland
      Notizen: martini-Park Halle B12 Eingang Pförtner Adresse: Provinostraße 52 / Zugang über Schäfflerbachstraße Bitte beachten Sie, dass es sich beim martini-Park um ein Betriebsgelände handelt. Die Zufahrt auf das Gelände ist nur den ansässigen Firmen erlaubt. Der Zugang zur Spielstätte erfolgt über den Theatereingang in der Schäfflerbachstraße und ist vollständig barrierefrei.
    • Hauptprobespiel: 26.06.2018 - 10:00Uhr
      Ort: Theater Augsburg/martini-Park, Provinostraße 52 / Zugang über Schäfflerbachstraße, 86153 Augsburg, Deutschland
      Notizen: martini-Park Halle B12 Eingang Pförtner Adresse: Provinostraße 52 / Zugang über Schäfflerbachstraße Bitte beachten Sie, dass es sich beim martini-Park um ein Betriebsgelände handelt. Die Zufahrt auf das Gelände ist nur den ansässigen Firmen erlaubt. Der Zugang zur Spielstätte erfolgt über den Theatereingang in der Schäfflerbachstraße und ist vollständig barrierefrei.
  • Pflichtstücke

  • 1. Schlagzeug mit Verpflichtung zum Drum-Set und
    Nebeninstrument Pauke
    Pauke
    große Pauken: Aehnelt mit Kalbfell, stufenloses Pedal
    kleine Pauken: orig. Dresdner Pauken mit Ziegenfell - Krüger Etüde Nr. 45
    - Mozart Zauberflöte, Ouvertüre (kleine Pauken)
    - Beethoven Fidelio (Gschwendtner/Ulrich), (kleine Pauken)
    Kleine Trommel
    AK Dresdener Type 14“x 5“, Kalbsfelll - A. Wagner: Etüde Nr. 64
    - A. Wagner: Etüde Nr. 72
    - H. Knauer: Nr. 7 (6/8)
    - B. Lylloff: Arhus-Etüde Nr. 9
    - F. Suppé: Pique Dame (Gschwendtner/Ulrich)
    - N Rimskij-Korsakow: Scheherazade (Gschwendtner/Ulrich)
    - M. Ravel: Bolero (Gschwendtner/Ulrich)
    Xylophon
    Studio 49, nicht gestuft - Lacerda: Arrasta-Pé (Anlage)
    - M. Goldenberg: Etüde Nr. XVIII (B-Dur)
    - D. Schostakowitsch: Der Bolzen - Nr. 7 (Anlage)
    - P. Hindemith: Kammermusik Nr. 1 (Gschwendtner/Ulrich)
    - Z. Kodaly: Háry János - Suite (Gschwendtner/Ulrich)
    - I. Strawinsky: L’Oiseau de Feu (Gschwendtner/Ulrich)
    - O. Messiaen: Oiseaux Exotiques (Gschwendtner/Ulrich)
    - G. Gershwin: Porgy and Bess (Gschwendtner/Ulrich)
    Glockenspiel
    Studio 49 - P. Dukas: Zauberlehrling (Gschwendtner/Ulrich)
    - C. Saint-Saens: Samson und Dalila (Gschwendtner/Ulrich)
    - O. Respighi: Pini di Roma (Krüger)
    Vibraphon
    Studio 49, 3 Oktaven - A. Berg: Lulu (Gschwendtner/Ulrich)
    Marimbaphon
    Studio 49, F- Marimba - ein Stück freier Wahl (4 Schlägel)
    Drum-Set
    DW - Etüde (Anhang)
    Tambourin
    Gerne selbst mitbringen. Bei Bedarf sind 2 Grover Tambourine vor Ort - Tambour-ille (Anhang)
    Becken
    Zildjian German Symphonic 18“ und 20“ - Etüde (Anhang)

  • Orchesterstellen

  • siehe Anhang

  • Benötigte Dokumente

  • Eingescannte Pass- oder Ausweiskopie.

    Arbeitserlaubnis (falls erforderlich)